Sofortverweise:

Sprache:

Hauptinhalt:

Webfeed-Info

Überblick:

Feedreader

Bildschirmanzeige in einem Feedreader (Akregator): registrierte Webfeeds, Liste aktueller News in einem Feed sowie eine dieser News

Unsere News sind kostenlos als Webfeed erhältlich:

Webfeed-Logo Global2015-Newsfeed – Adresse: global2015.de/global2015news_de.xml

Der Feed entspricht dem Standard Atom (Atom Syndication Format) 1.0. Wir stellen ihn ebenso im älteren Format RSS (RDF Site Summary) 1.0 bereit:

Webfeed-Logo Global2015-RSS-Newsfeed – Adresse: global2015.de/global2015news_rss_de.xml

Zusätzlich bieten wir einen ebenfalls kostenlosen Newsletter via E-Mail an – bitte nutzen Sie das Kontaktformular, um ihn zu bestellen.

Neuigkeiten über Global2015 erscheinen nach Bedarf und unregelmäßig. Aber wenn Sie unseren Webfeed oder Newsletter abonniert haben, dann erhalten Sie pünktlich unsere aktuellsten News.

Was sind die Unterschiede zwischen Webfeed und Newsletter?

Der Inhalt an News ist derselbe. Aber Sie können einen Webfeed registrieren und Neuigkeiten über Global2015 erhalten, ohne Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Um das Empfangen der News zu stoppen, brauchen Sie keine Nachricht zum Abbestellen abzuschicken. Das Erhalten von News ist vollständig unter Ihrer Kontrolle, weil es wie beim Besuch einer Internetpräsenz ausschließlich durch Ihre Nachfrage und Aktivität gesteuert ist. Dies sind Vorteile im Vergleich zum Empfang eines Newsletters per E-Mail.

Wie registriert man den Webfeed?

Kurzgefasst: Das Registrieren eines Webfeeds funktioniert wie das Speichern eines Lesezeichens oder Favoriten, oder wie das Eingeben einer Internetadresse:

  • Wenn Sie oben in Ihrem Browser eines der folgenden Bildzeichen sehen: Webfeed-Logo oder Safari-Webfeed-Logo (in der Werkzeugleiste, oder am linken oder rechten Ende der Adressleiste [wo Sie URLs (Uniform Resource Locators) wie www.global2015.net eingeben]) – klicken Sie darauf, um ein Lesezeichen für unseren Newsfeed zu setzen.
  • Oder kopieren Sie eine der oben neben dem orangenen Symbol angegebenen Linkadressen in ein spezielles Feedreader-Programm.

Im einzelnen: Für die Registrierung muss Ihr Webbrowser (das Programm, mit dem Sie vermutlich gerade diese Seite lesen), Ihr E-Mail-Programm oder ein spezielles Programm die Fähigkeit besitzen, als ein Feedreader zu dienen (auch Newsreader oder Aggregator genannt). Diese Funktion besitzen neuere Browser wie:

  • Opera 7.5+ (im Bereich OperaMail)
  • Mozilla Firefox 1+ (im Bereich Lesezeichen/LiveBookmarks)
  • Apple Safari 2.0 (im Bereich Lesezeichen)
  • oder Microsoft Internet Explorer 7.0 (im Bereich Favoriten/Feeds).

Es gibt auch spezielle Programme zum Lesen von Feeds wie Akregator, AmphetaDesk, Feed Demon, FeedReader, Flock, NetNewsWire, Newsgator, RSSOwl, RSSReader oder SharpReader. Das E-Mail-Programm Mozilla Thunderbird hat ebenfalls eine Feedreader-Funktion. Außerdem gibt es web-basierte Feedreader, die eine Zusammenstellung verschiedener Newsfeeds anbieten oder mit denen Sie eine Zusammenstellung Ihrer Wahl erstellen können.

Ein Webfeed besteht aus Schlagzeilen und einem Verweis (Hyperlink) sowie aus anderen, optionalen Informationen für jeden Eintrag: Datum des Artikels, eine Zusammenfassung und/oder der gesamte Artikel, Autor oder andere Metadaten, manchmal eine kleine Grafik usw. (und so weiter) Was jedoch davon angezeigt wird, hängt von dem benutzten Programm ab. Webfeeds sind eher dafür entwickelt worden, für Maschinen lesbar zu sein, als dafür, direkt für Menschen lesbar zu sein. Dies führt bei der ersten Begegnung mit Webfeeds oft zu Irritationen. Wenn Sie mit Ihrem Browser einen Webfeed wie eine Webseite öffnen, erhalten Sie möglicherweise nur einen Haufen Quellcode (oder Ihr Browser fragt Sie, was er mit dieser Datei tun soll). Mit einem Feedreader oder der entsprechenden Funktion eines aktuellen Browsers funktioniert es besser.

Es gibt hautpsächlich zwei Datenformate für Webfeeds (beide beruhen auf XML [Extensible Markup Language]): RSS und Atom. Wir bieten beide an. Welches Format das richtige ist, hängt von Ihrem Programm ab. Die meisten Programme können beide Formate nutzen (so Firefox, Internet Explorer 7, Opera und Safari) oder lediglich RSS. Im Zweifel sollten Sie daher RSS wählen. (Aber das Atom-Format bietet ein paar technische Vorteile.)

Jedes Mal, wenn Sie nach der Bestellung des Feeds nach Neuigkeiten sehen, wird Ihr Feedreader bzw. Browser prüfen, ob aktuelle News vorliegen. (In Ihrem Browser brauchen Sie nur nach dem Lesezeichen für den Global2015-Newsfeed zu sehen.) Sie bestimmen, wann unser Webfeed abgefragt wird. In Ihrem Programm gibt es vermutlich Einstellungen für eine automatische Überprüfung von Webfeeds. Wenn Sie unsere News nicht mehr erhalten möchten, brauchen Sie nur das entsprechende Lesezeichen in Ihrem Programm zu entfernen. Das Bestellen und Abbestellen findet ausschließlich innerhalb Ihres Programmes statt, wir sind nicht daran beteiligt, außer dass jemand unbekannterweise unsere Webfeed-Datei herunterlädt.